Grillen 2.0


Flanksteak, Kachelfleisch & Co. sind jetzt bei der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall zu haben. Eine klassische win-win-Situation, denn beide Seiten haben etwas davon. Grillfreunden winken mit den seltenen Stücken vom Schwäbisch-Hällischen Schwein und vom Weiderind Boeuf de Hohenlohe besondere Genüsse. Und Bauern kommt zugute, dass das gesamte Tier in Wert gesetzt wird.

 

Wer einmal in den USA ein echtes BBQ erlebt hat, mag sich mit der simplen Würstchen-und-Halssteak-Grillerei in Deutschland nicht mehr zufrieden geben. Dass die seltenen Stücke von Schwein und Rind heutzutage kaum zu bekommen sind und meist in der Wurst landen, liegt auch daran, dass sie selbst dem Metzger einiges handwerkliche Geschick abverlangen (für Supermarktketten sind diese Raritäten ohnehin keine Option).

 

Kachelfleisch etwa sitzt oberhalb des Schlossknochens in der Keule von Rind oder Schwein und ist daher kompliziert auszulösen. Gleiches gilt - wie der Name schon sagt - für das Secreto, das „Versteckte Filet“. Es befindet sich zwischen Rücken und Schulterblatt des Schweins. Der Nierenzapfen, das Avantgarde-Stück der Top-Köche und –Grillmeister, muss wie das Flanksteak aus den Bauchlappen des Rinds besonders sauber pariert – zugeschnitten - werden. Auf dem Grill sind sie allesamt ein besonderer Genuss.

 

Kachelfleisch, Secreto, Nierenzapfen wie Flanksteak liegen freilich nicht nur kulinarisch im Trend. Die seltenen Stücke stehen ebenso für einen ethischen Umgang mit dem Nahrungsmittel Fleisch. Bekannt wurde die ganzheitliche Verzehrphilosophie durch den Briten Fergus Henderson. Der Koch machte 1999 mit seinem Buch „Nose to Tail Eating“ (auf gut Deutsch: Essen von der Nase bis zum Schwanz) Front gegen die Filetgesellschaft. Der legendäre Band ist übrigens endlich auch auf Deutsch erschienen – ein Muss für jeden bewussten Fleischliebhaber.

 

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist: Sprechen Sie einen Fachmetzger an, der Fleisch von den Hohenloher Bauern bezieht. Unseren Einkaufsführer finden Sie auf der Seite www.besh.de - geben Sie einfach Ihre Postleitzahl an. Dann steht einem besonderen Grillvergnügen nichts mehr im Wege.

 

Das gesamte Angebot an seltenen Stücken vom Schwäbisch-Hällischen Schwein und vom Weiderind Boeuf de Hohenlohe finden Sie hier: www.swp.de/feuerundflamme


Zuletzt bearbeitet am
Bewerte diesen Beitrag:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok