Hällische Rezepte


Was koche ich heute? Das fragten sich die Menschen früher. Heute hören Metzger immer häufiger die verzweifelte Frage: „Wie koche ich das überhaupt?“ Neue Rezeptkarten mit Gerichten von Schwäbisch-Hällischem Qualitätsschweinefleisch g.g.A. (geschützte geografische Angabe) helfen jetzt weiter: Die Rezepte für „Hohenloher Schlachtschüssel“ und „Schälrippchen à la Mamma“ sind bereits zu haben.

 

b2ap3_thumbnail_blog_ggA_folge49_makingof2.jpg

Making Of in Wolpertshausen: Fotograf Roland Bauer bei der Arbeit, Zaungäste sind Sascha Kühn, Ilonka Lang und Marina Steinlein.

 

Fototermin in Wolpertshausen: Ilonka Lang, die Leiterin der Mohrenköpfle-Gastronomie, hat am Vorabend noch bis spät in die Nacht alles vorbereitet, an Ideen für die Dekoration gefeilt und attraktives Geschirr zum Anrichten gesucht. Die Mohrenköpfle-Köche wissen, welche Gerichte sie zubereiten sollen, bis Fotograf Roland Bauer kommt: „Hohenloher Mostsuppe mit Schaumklößchen von der Hällischen Schweineleber“, „Hohenloher Möhrenfleisch“, „Hohenloher Schwartenbraten“, „Gefüllte Spanferkelbrust“ und „Hällische Schweinszüngle“ müssen fix und fertig sein – und vor allem auch gut aussehen, sprich ansprechend angerichtet sein.

 

Natürlich hat Roland Bauer die entsprechende Beleuchtung mitgebracht, die leckeren Gerichte ins rechte Licht zu rücken. Ein dunkler alter Fensterladen aus Holz dient als rustikaler Hintergrund, auf dem die Teller, Schüsseln und Pfännchen mit den Gerichten besonders gut zur Geltung kommen. Zum Essen passende Gemüse und Gewürze dienen als Dekoration.

 

b2ap3_thumbnail_blog_ggA_folge49_makingof3.jpg

Fotostudio in der Mohrenköpfle-Gastronomie.

 

Servicekraft Marina Steinlein trägt auf und verfolgt gemeinsam mit Koch Sascha Kühn interessiert, wie der Fotograf arrangiert, die beste Perspektive wählt, das Licht korrigiert. Immer wieder kontrollieren Bauer und Lang im Display des Fotoapparats die Aufnahmen: Sieht alles appetitlich aus? Kommt das Fleisch gut zur Wirkung? Und vor allem: Macht das Foto Lust aufs Kochen? Nach rund drei Stunden sind die Bilder für die neuen Rezeptkarten im Kasten.

 

Die Rezeptkarten werden bei Verkostungen von Schwäbisch-Hällischem Qualitätsschweinefleisch g.g.A. in Fachmetzgereien verschenkt. Sie können die bereits erschienenen Folgen auch bei der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall bestellen. Schicken Sie einfach eine Mail mit Ihrer Adresse an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

b2ap3_thumbnail_finanziert_hinweis.png

 


Zuletzt bearbeitet am
Bewerte diesen Beitrag:

Kommentare



  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!