Serie (1): „Der absolute Hammer“


Mit diesem Beitrag starten wir eine neue Serie in unserem Blog: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) verraten ihr Lieblingsgericht mit Schwäbisch-Hällischem Qualitätsschweinefleisch. Den Auftakt macht Praktikantin Magdalena Schregle.

 

Die 27-Jährige ist Hotelfachfrau und studiert im fünften Semester Lebensmittel-management an der Hochschule Weihenstephan - Triesdorf. Warum hat sie sich für ein Praktikum bei den Bäuerlichen entschieden? „Ich finde es toll, was die BESH seit den 1980er Jahren erreicht hat.“ Für ihr Lieblingsgericht hat Schregle Freunde zum Grillen eingeladen und Koteletts vom Schwäbisch-Hällischen Eichelmastschwein serviert. „Der absolute Hammer“, sagt sie und grinst, „sogar die Mädels haben das Fett komplett aufgegessen.“

 

Zutaten (für 4 Personen):

• 2 Koteletts vom Schwäbisch-Hällischen Eichelmastschwein mit Fettrand und Schwarte (je etwa 4 bis 5 cm dick)
• Fleur de Sel
• Schwarzer Pfeffer

 

Für die Soße:

• 2 Eigelbe
• 3 Zehen frischer Knoblauch
• 2 Zweige frischer Thymian
• Olivenöl
• Limettensaft
• Salz, schwarzer Pfeffer

 

Blattsalate
4 Purple-Haze-Karotten

 

Für das Dressing:
• 2 Teelöffel Senf Classic
• 2 Teelöffel Balsamico-Senf mit Honig
• Etwas brauner Zucker
• Saft von 2 Limetten
• Olivenöl Extra Vergine
• Salz, schwarzer Pfeffer

 

b2ap3_thumbnail_blog_ggA_folge135_lieblingsgericht2.jpg 

 

Zubereitung:
Die Blattsalate waschen und die Karotten mit dem Sparschäler in Streifen schneiden. Die Zutaten für das Dressing in ein Schraubglas füllen und gut durchschütteln. Die Schwarte der Koteletts rautenförmig einschneiden und das Fleisch auf dem Grill von beiden Seiten scharf anbraten, dann die Schwarte goldbraun grillen. Danach zwischen 5 und 10 Minuten in der indirekten Hitze grillen.

 

Währenddessen die Soße zubereiten: Eier aufschlagen, Thymianblätter abzupfen, Knoblauch schälen. Zusammen mit einem guten Schuss Olivenöl in ein hohes Gefäß geben. Die Zutaten mit dem Pürierstab mixen und bei kontinuierlichen Auf- und Abbewegungen langsam Olivenöl zugeben, bis die Soße eine Mayonnaise ähnliche Konsistenz hat. Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Zu guter Letzt die Koteletts mit grobem Pfeffer und Fleur de Sel würzen, den Salat anmachen, einen Klecks Aioli neben das Fleisch geben und mit etwas geröstetem Weißbrot servieren. Guten Appetit!

 

b2ap3_thumbnail_finanziert_hinweis.png 


Zuletzt bearbeitet am
Bewerte diesen Beitrag:

Kommentare



  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!